Warning: Use of undefined constant REQUEST_URI - assumed 'REQUEST_URI' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/19/d13478162/htdocs/aea2/wp-content/themes/Avada-SOV-Verein/functions.php on line 73
Ziele des Vereins | Stars Of Vietnam e.V. | Verein
Ziele des Vereins 2016-10-20T15:57:56+00:00

Wir möchten hier zusammenfassen, Warum und Weshalb wir uns für die Gründung eines Vereines für das Projekt Stars Of Vietnam entschieden haben, und was wir mit dem Verein anstreben.

Warum ein Verein?

Stars Of Vietnam startete im Juli 2013 als ein rein privat organisiertes Unterfangen, aus einer Idee wurde durch Initialzündung – des Besuchs von Lothar Baltrusch auf dem „Way To Huyen“ in Hai Duong – ein mittlerweilen recht großes Unterfangen. Je mehr wir „Stars Of Vietnam“ wurden, umso mehr hat sich immer wieder gezeigt, das ohne verlässliche Strukturen, welche die Arbeit organisieren und koordinieren, vieles nicht optimal laufen kann. So haben wir zum Beispiel mit unserem Projekt „Teddys für die Kinder“ einen großen Rückschlag erlitten, das hat uns viel Kraft gekostet.

Da wir uns aber von Anfang an auch der Verantwortung gegenüber den Kindern bewusst waren, und wir keine Eintagsfliege produzieren wollten, sind die Gedanken Anfang 2014 um das Thema Organisation des Projektes immer konkreter geworden. Seit August 2014 haben wir an der Satzung des Vereines gefeilt, und schließlich im Januar 2015 dann gegründet. In der Zwischenzeit gab es viel Lesestoff im Internet zu verarbeiten, es gab Rücksprachen mit dem Finanzamt bezüglich der Anerkennung der Gemeinnützigkeit, es fanden Gespräche mit dem Steuerbüro statt…

Ein nicht unwesentlicher Grund eine Struktur zu schaffen war auch, das Vertrauen unserer Unterstützer zu behalten und weiter zu vertiefen. Auch hier sind durch Unachtsamkeiten in den Anfangswirren Fehler entstanden, die wir zukünftig vermeiden wollen.

Welche Vorteile bringt ein Verein?

Es gibt verschiedene Gesichtspunkte zu beachten. Als erstes wären da die monetären Vorteile, welche ein gemeinnütziger Verein mit sich bringt. Die Gemeinnützigkeit öffnet uns z.B. die Möglichkeit Unterstützungen über Stiftungen zu erfahren. Auch für die kleinsten Spenden können wir Spendenquittungen ausstellen, was den Kreis der möglichen Spender sicher vergrößern dürfte, obwohl wir auch ohne diese Option bisher sehr sehr viele Menschen getroffen haben, die einfach auf etwas verzichtet haben, um zu helfen. Viele mögliche institutionelle Geldgeber können ohne die Quittierung der Spenden allerdings kein Geld geben.

Ein weiterer Gesichtspunkt ist der organisatorische Gewinn, den ein Verein mit sich bringt. Speziell die Wege der Spendengelder können transparenter gemacht werden, da wir keine privaten Konten mehr nutzen müssen um Geld einzusammeln. Dazu kommt die Verteilung der Verwaltungslasten auf mehrere Schultern. Musste bisher Juergen Eichhorn vor Ort sich um alles nahezu allein kümmern, können wir jetzt die buchhaltärischen Aufgaben an den Vorstand des Vereins auslagern. Damit wird Juergen Eichhorn vor Ort entlastet und kann sich mehr um das Projekt an sich kümmern.

Der Verein wird mit Juergen Eichhorn einen Vertrag über die Zusammenarbeit abschließen. Dieser Vertrag wird die Details regeln, welche sich um Dokumentation und Nachvollziehbarkeit der Spendengelder drehen.

Was wird mit „100% der Spenden gehen an die Kinder“?

Hier soll sich nichts ändern. Das ist ein ganz wichtiges Ziel unseres Vereines. Der Verein wird von seinen Mitgliedern Mitgliedsbeiträge (siehe Beitragsordnung) erheben, diese werden wir für die organisatorische Arbeit des Vereines verwenden. Insofern werden wir alle eingehenden Spenden und Patengelder weiterhin zu 100% nach Hai Duong geben. Wir haben den Jahresbeitrag zur Zeit moderat gehalten, der Beitrag wird allerdings nach dem ersten Jahr auf den Prüfstand kommen, und wir werden einschätzen ob die Beitragshöhe realistisch ist oder ob wir nachkorrigieren müssen, um bei unserem Ziel, 100% der Spenden weiterzugeben, bleiben zu können. Die Beitragsanpaßung ist natürlich eine demokratische Entscheidung der Mitgliederversammlung und keine Willkür eines Vorstandes.

Was wird mit dem Patenprogramm?

Ab voraussichtlich Mai 2015 wird der Verein das Patenprogramm übernehmen. In Vorbereitung dessen werden die Kinder in Hai Duong im März/April einmal komplett neu Aufgenommen, Daten der Kinder werden erfasst und die Bilder der Kinder werden erneuert, bzw. werden gemacht. Anfänglich waren es mal 54 Kinder die die Blindenschule in Hai Duong besuchten, nun sind wir bei über 100. In 2013 wurden 32 Kinder für das Patenprogramm erfasst, seit dem hat sich an diesem doch wesentlichen Punkt der Projektarbeit allerdings eine große Lücke gebildet.

Die Umstellung des Patenprogrammes auf den Verein führen wir ebenfalls ohne Eile durch, erst wenn alle Dinge die es zu klären gibt (wir müssen z.B. mit allen bestehenden Paten in Kontakt treten) geklärt sind, werden wir die Umstellung endgültig durchführen.

Ebenso wie wir die Webseite für den Verein aus dem Webauftritt von Stars Of Vietnam ausgegliedert haben, werden wir eine Webseite für das Patenprogramm ausgliedern. An dieser wird ebenfalls schon eine Weile gebaut, sobald die Fotos und Daten der Kindern vorliegen, werden wir die Webseite final bearbeiten und freigeben.

Was ist das mit den Büros des Vereins in Vietnam?

Wir haben als Verein mit Juergen Eichhorn einen Vertragspartner vor Ort, der im Rahmen der vertraglichen Befugnisse für den Verein aktiv ist. Mit Thorsten Przygoda haben wir einen Partner in Ho Chi Minh Stadt, der in der wirtschaftlich pulsierenden Metropole für Interessenten als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Die „Büro’s“ kosten keinen Cent, alle Arbeiten werden ehrenamtlich erledigt.

Wer sind die Leute die den Verein gegründet haben?

Der Verein wurde von 8 Menschen gegründet, die zum einen eine räumliche Nähe verbindet, zum anderen aber auch das Projekt Stars Of Vietnam als solches. Die räumliche Nähe bedeutet, das die Gründungsmitglieder alle im Raum Freiberg / Sachsen leben.

Peter Kaulfuß und und seine Frau Tran Thanh Nguyet. Peter ist einer der Mitinitiatoren des Projektes, direkt nach dem Besuch von Lothar Baltrusch in Hai Duong hat er den Aufbau der Webseite angeboten und betreut seither alles was mit Internet und Stars Of Vietnam zu tun hat. Ausserdem ist er ein Teil des Teams von Stars Of Vietnam, das die Geschicke vor Ort lenkt. Peter war bisher noch nicht vor Ort in Hai Duong, aufgrund der familiären Verbindung kennt er Vietnam aber recht gut, hält sich familiär bedingt aber mehr im Süden auf. Peter hat eine der ersten Patenschaften übernommen. Nguyet wird ihr Wissen über ihr Land in die Planung der Arbeit des Vereins mit einbringen.

Loretta und Gert Kaufluß, die Eltern von Peter, kennen die Situation in Hai Duong von ihrem Besuch  im Januar 2014 genau, sie haben das alte Haus der Blindenschule noch kennen gelernt und diese Erfahrung sitzt nach wie vor tief im Bewusstsein verankert. Sie haben in Freiberg und Umgebung bereits viele Aktionen zur Unterstützung von Stars Of Vietnam organisiert, und werden sich im Verein nun noch stärker mit einbringen.

Egbert Hebert und seine Frau Nguyen Thi Lam kennen das Projekt Stars Of Vietnam auch von mehreren Besuchen in Hai Duong. Lam stammt aus der Nähe von Hai Duong daher werden sich auch für die Zukunft noch viele Besuche vor Ort ergeben. Egberts und Lam’s berufliches Engagement dreht sich auch um Vietnam, sie haben viele Kontakte zu Firmen die in Vietnam aktiv werden wollen, und haben ebenso viele Kontakte zu Firmen in Vietnam, die andersherum in Deutschland Märkte erschließen möchten.

Christian Möls und Marie-Luise Küchler, die beiden kennen das Projekt Stars Of Vietnam vor Ort wohl so gut wie sonst niemand der Vereinsmitglieder. Von März 2015 bis Mai 2015 haben die beiden vor Ort im Blindenheim mitgearbeitet, haben verschiedenste organisatorische Arbeiten erbracht, vorallem aber mit den Kindern gearbeitet. Christian als Erzieher und Marie-Luise als Ergotherapeutin haben ihr wissen mit Begeisterung an die Kinder und Lehrer weitergegeben, und diese wiederum wurde mit genau so großer Begeisterung von den Kindern und Lehrern aufgenommen.

Was ist der Beirat?

Transparenz wird ein wichtiges Ziel des Vereins sein. Insofern soll der Beirat als kontrollierendes Element gegenüber der Vorstandsarbeit wirksam werden. Es wurden Mechanismen festgelegt, sobald diese wirken wird der Beirat – als von der Mitgliederversammlung eingesetztes Gremium – auf die Vorstandsarbeit einwirken. Diese Einwirkung  kann konstruktiv fördernd sein, indem der Beirat an den Vorstand z.B. Handlungsempfehlungen ausspricht und Entscheidungen des Vorstandes mitträgt, kann aber durchaus aus restriktiv sein, indem der Beirat den Vorstand auffordern kann, geplante Maßnahmen durch die Mitgliederversammlung legitimieren zu lassen.

Wie soll Transparenz erreicht werden?

Es besteht die Möglichkeit den Verein der Prüfung durch Organisationen zu unterwerfen, welche für geprüfte Vereine diverse Zertifikate oder Siegel ausfertigen, welche den Spendern aufzeigen, das der Verein ordentlich arbeitet. Im Vorfeld der Gründung haben wir schon diverse Angebote geprüft. Vieles was wir gelesen haben gab – und wird uns weiterhin geben – Ansätze unsere Arbeit zu verbessern. Allerdings sind die großen Siegel auch mit Kosten verbunden, Jahresgebühren und anteilige Gebühren an den erzielten Spenden in Kombination mit der Akzeptanz von bis zu 35% Verwaltungskosten … hier wollen wir doch höhere, für eine kleine Organisation wie uns passendere, Maßstäbe an uns setzen.

Juergen Eichhorn wird wie gewohnt über das Geschehen in Hai Duong berichten, wir – der Verein –  werden Quartalsweise über unsere Arbeit berichten und eine Übersicht über die Ein- und Ausgänge geben und auch einen zusätzlichen jährlichen Bericht zur Finanzlage erstellen (Jahresabschluß).

Wer kann Mitglied werden?

Jeder Interessierte kann die Mitgliedschaft beantragen, das geht am Einfachsten über das Online-Anmeldeformular. Die Beitragsordnung zeigt die möglichen Beitragsoptionen an. Wichtig ist, eine Mitgliedschaft im Verein bedeutet nicht das man automatisch eine Patenschaft bekommt oder Spenden muss, und anders herum muss man als Pate oder Spender auch kein Mitglied im Verein werden. Der Vorstand wird nach Eingang über den Aufnahmeantrag entscheiden.

Sie haben Fragen an den Vorstand?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Der Sitz des Vereines in Deutschland

gelegen am Fuße des Erzgebirges in Freiberg / Sachsen
in den Räumen von Hörhaus Kaulfuß, Poststraße 12, 09599 Freiberg,
unser Kassenwart Peter Kaulfuß ist hier vor Ort anzutreffen
Tel: +49 (0)3731 7984600
Email : vorstand@starsofvietnam.de

Das Büro in Hai Duong / Vietnam

gelegen in Nordvietnam in Hai Duong, direkt vor Ort im Wirkungsbereich von Stars Of Vietnam
Jürgen Eichhorn, 1 Pham Hung Street, Thanh Binh Ward, 34000 Tp. Hai Duong
Telefon +84 904 364 956
Email : team@starsofvietnam.net